03030807236
  • Wärmepumpen
  • Aira Intelligence
  • Über uns
  • News
  • Blogs
  • Karriere
  • Kontakt
  • Presse
  • Partnerschaften
  • Häufig gestellte Fragen
Angebot erhalten03030807236
16 Juni 2023

Warum du von einer Heizung auf eine Wärmepumpe umsteigen solltest

Freistehendes Haus mit einer Wärmepumpe
Wie viel kann ich sparen?

In den letzten zehn Jahren haben Luftwärmepumpen in immer mehr europäischen Haushalten Einzug erhalten und Tausende von Haushalten in die Lage versetzt, ihre Energiekosten zu senken und gleichzeitig ihre Kohlenstoffemissionen zu reduzieren.

Die Entscheidung, von einer Gasheizung auf eine Wärmepumpe umzusteigen, kann eine große Herausforderung sein - aber es lohnt sich, den ersten Schritt so früh wie möglich zu tun. Hier sind fünf Gründe, warum du noch heute mit der Planung beginnen solltest.

Grund 1 - Mit einer Wärmepumpe kannst du deine Energiekosten senken

Der Umstieg auf eine Wärmepumpe kann deine monatlichen Energiekosten um bis zu 40%* senken, je nachdem, wie dein derzeitiges Energiesystem aussieht. Das liegt daran, dass die durchschnittliche Wärmepumpe einen Wirkungsgrad von 400% hat, während Gasheizungen einen durchschnittlichen Wirkungsgrad von etwa 90% haben.

Grund 2 - Wärmepumpen haben niedrige Wartungskosten

Da Wärmepumpen sehr langlebig sind, müssen sie seltener gewartet werden als Heizungen, und Aira gewährt bei jedem Kauf eine Komfortgarantie, einschließlich einer 10-jährigen Leistungs- und Produktgarantie.

Grund 3 - Wärmepumpen können dein Haus sowohl heizen als auch kühlen

Da sie Wärme übertragen, anstatt Wärme zu erzeugen, können Wärmepumpen effizient für angenehme Temperaturen in deinem Haus sorgen. Im Winter leiten sie Wärme von der kühlen Außenluft in dein warmes Haus; im Sommer können sie in Kombination mit einem Gebläsekonvektor auch Wärme aus deinem Haus ins Freie leiten.

Grund 4 - Wärmepumpen sind energieeffizienter als Gasheizungen

Weil Wärmepumpen energieeffizienter sind als Gasheizungen und andere konventionelle Heiz- und Kühlsysteme, und weil sie keine fossilen Brennstoffe wie Erdgas oder Öl verbrennen, können Wärmepumpen dir helfen, deine Kohlenstoffemissionen zu reduzieren.

Grund 5 - Gasheizungen werden in ganz Europa schrittweise abgeschafft

Obwohl die EU noch kein Verbot von Gasheizungen angekündigt hat, nehmen viele Länder die Sache selbst in die Hand, wenn es um die Reduzierung des Kohlenstoffausstoßes der Haushalte geht. In Deutschland sollen Gas- und Ölheizungen in neuen Gebäuden ab nächstem Jahr verboten werden.

Dein Aira Team

*Die erwarteten monatlichen Durchschnittskosten für Kund:innen mit einer Luftwärmepumpe betragen 69 EUR/Monat, während sie für Kunden mit einer Gasheizung auf 114 EUR/Monat steigen. Diese Berechnung basiert auf dem durchschnittlichen Stromverbrauch einer Luftwärmepumpe (3089 kWh) im Vergleich zu Gas (13727 kWh) und berücksichtigt die durchschnittlichen Gaspreise (0,10 EUR/kWh) und die durchschnittlichen Strompreise (0,27 EUR/kWh).

Der Umstieg mit Aira ist einfach und reibungslos – alles kommt aus einer Hand. Wir begleiten dich von Anfang bis Ende. Was heißt das aber im Detail? Angefangen vom ersten Beratungsgespräch über einen vor Ort Termin und die Förderberatung bis hin zur Installation und Inbetriebnahme, gefolgt vom Service und unserer Leistungs- und Produktgarantie: wir übernehmen alles für dich und halten dich zu allen Themen auf dem Laufenden. Was heißt das genau? Du kannst dich zurücklehnen.

Obwohl eine Luft-Wasser-Wärmepumpe der Luft Energie entzieht, ist für die Umwandlung dieser Energie in Wärme für dein Zuhause eine geringe Menge Strom erforderlich. 75 % des Energieverbrauchs einer Wärmepumpe werden vollständig durch freie Außenluft erzeugt, während die restlichen 25 % durch die Stromversorgung deines Haushalts erzeugt werden.Die in deinem Zuhause abgegebene Wärmemenge ist viel größer (ca. 4x größer) als die Strommenge, die zum Betrieb der Wärmepumpe verbraucht wird. Dies macht eine Wärmepumpe wesentlich nachhaltiger und zukunftssicherer als eine Öl- oder Gasheizung.

Ja. In den wärmeren Monaten wirst du die Wärmepumpe nach wie vor in Betrieb haben, da du sie für die Warmwasseraufbereitung nutzt. Dann verbraucht sie jedoch viel weniger Energie als im Winter, weil deine Heizung dann abgeschaltet ist.

Luftwärmepumpen werden in der Regel außerhalb von Häusern, in Gärten oder auf Terrassen installiert. So können sie kühle Luft aufnehmen, ihr die Temperatur entziehen und sie nutzen, um dein Haus und dein Wasser zu erwärmen.

Wie viel Platz du für die Außeneinheit und Inneinheit im Detail und wie viel Abstand du zum Nachbargrundstück benötigst und die fünf größten Mythen rund um Wärmepumpen.

Obwohl Wärmepumpen in kälteren Klimazonen mehr leisten müssen, um Häuser zu heizen, sind sie das ganze Jahr über eine sehr effiziente Heizlösung, auch im Winter. Luftwärmepumpen können problemlos bis zu mindestens -20°C standhalten.

Beispiel Norwegen: Langjährige staatliche Zuschüsse haben dazu beigetragen, dass für jede:n vierte:n Einwohner:in eine Wärmepumpe installiert wurde, was beweist, dass Luft-Wasser-Wärmepumpen auch in sehr kalten Klimazonen sehr effektiv sein können. Bei Aira sorgen wir dafür, dass in den Häusern unserer Kund:innen auch am kältesten Tag des Jahres eine durchschnittliche Temperatur von 20°C vorhanden ist.


Unser AngebotWärmepumpenAira IntelligenceFörderservice
Über AiraÜber unsWärmepumpen-RatgeberHäufig gestellte FragenAira NeuigkeitenInvestoren

ImpressumDatenschutzCookiesAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungen für die Aira App
facebook logotypelinkedin logotypeinstagram logotypeyoutube logotype

©2024 Aira. Alle Rechte vorbehalten