030 3080 7236
  • Aira Wärmepumpen
  • Die Aira App
  • Vaillant Wärmepumpen
  • Über uns
  • News
  • Blogs
  • Karriere
  • Kontakt
  • Presse
  • Partnerschaften
  • Häufig gestellte Fragen
Angebot erhalten030 3080 7236
28 September 2023

Gas-/Ölheizung vs. Wärmepumpe

Zu sehen ist eine Hand, die an einem Regler von einem Boiler dreht
Wie viel kann ich sparen?

Es ist an der Zeit, deiner alten Heizung Lebewohl zu sagen. Warum? Zum einen sind Gas- und Ölheizungen Gift für die Umwelt. Sie verbrennen doppelt so hohe CO₂ -Emissionen wie ein durchschnittliches Auto mit Verbrennermotor. Doch ein Wechsel hin zu einer Wärmepumpe reduziert nicht nur deinen CO₂ -Fußabdruck. Obendrein kannst du auf diesem Wege effektiv Energiekosten senken. Im Folgenden wollen wir dir alle Vorteile einer Wärmepumpe aufschlüsseln.

Was sind Wärmepumpen?

Eine Wärmepumpe ist ein Temperaturaufbereiter, der dein Haus nicht nur beheizt, sondern auch die Warmwasseraufbereitung übernimmt. Dabei nutzt sie die thermische Energie der Außenluft, um viermal so effizient zu heizen wie eine Gas- oder Ölheizung. Ein Austausch ist in vielen Häusern bereits möglich. Insbesondere Luft-Wasser-Wärmepumpen lassen sich problemlos auch in Bestandsgebäuden – ja sogar Altbauten – installieren. Was die meisten nicht wissen: Wärmepumpen können Häuser im Sommer auch kühlen. Dafür nutzt die Luft-Wasser-Wärmepumpe nicht die Außen-, sondern die Innenluft, als Energiequelle.

Was sind Gas- und Ölheizungen?

Traditionelle Gas- und Ölheizungen findet man noch heute in den meisten Häusern Europas. Diese setzen bei ihrer Wärmeerzeugung auf fossile Brennstoffe. Das schadet nicht nur der Umwelt. Die Verwendung von Gas oder Öl sorgt auch für hohe Energiekosten – Tendenz steigend. Deshalb gelten sie gemeinhin als veraltete Heizungslösung für Häuser.  

Was sind die Unterschiede?

Die Aufgaben von Wärmepumpen und Gas- oder Ölheizungen sind identisch. Beide sollen ein Haus heizen und sich um die Warmwasseraufbereitung kümmern. Doch die Arbeitsweise der Heizgeräte ist deutlich verschieden. Um ihre Unterschiede deutlich zu machen, haben wir fünf Kategorien aufgemacht: Effizienz, Kosten, CO₂ -Emissionen, Geschwindigkeit und Lebensdauer.

Effizienz

Wärmepumpen beziehen lediglich 25% ihrer benötigten Energie aus Strom. Die übrigen 75% entnehmen sie der Außenluft. Damit arbeiten sie viermal effizienter als eine Gas- oder Ölheizung. Das entlastet nicht nur den Planeten, sondern reduziert obendrein deine Energierechnungen.

Kosten

Die Betriebskosten eines Hauses sind in den letzten Jahren rasant gestiegen. Diese zu reduzieren hat für viele Hausbesitzer:innen oberste Priorität. Die finanzielle Belastung einer Gas- oder Ölheizung mag dabei auf den ersten Blick geringer ausfallen. Doch der Schein trügt. Mittlerweile sorgen staatliche Zuschüsse und attraktive Zahlungspläne dafür, dass die Anschaffungskosten einer Wärmepumpe stark gesunken sind – erfahre hier mehr zu aktuellen und geplanten Fördermitteln. Auf lange Sicht besticht eine Wärmepumpe außerdem durch deutlich niedrigere Energiekosten. Wie viel du hier im Einzelnen sparen kannst, kannst du hier berechnen.

CO₂ -Emissionen

Wer sich für eine Wärmepumpe entscheidet, trägt aktiv zum Schutz unserer Umwelt bei. Schließlich sparen die Heizgeräte im Vergleich zu Gas- und Ölheizungen mindestens 75% CO₂ -Emissionen ein. Die minimale CO₂ -Belastung resultiert vor allem aus der hohen Energieeffizienz. Durch die Nutzung der thermischen Energie von Außenluft benötigen Wärmepumpen lediglich eine kleine Menge Strom. Aus 1 kW Strom lassen sich so 4 kW Heizenergie herstellen.  Der Wirkungsgrad einer Gas- oder Ölheizung ist deutlich schlechter. In Kombination zur Verwendung fossiler Brennstoffe sind sie also extrem umweltschädlich. Wer seinen CO₂ -Fußabdruck effektiv reduzieren möchte, sollte folglich den Wechsel zu einer Wärmepumpe anstreben. Diese Maßnahme ist doppelt so effektiv wie der Tausch von einem Verbrennerauto hin zu einem Elektroauto.

Geschwindigkeit

Eine Gas- oder Ölheizung mag zwar in der Lage sein, von jetzt auf gleich Wärme zu erzeugen. Doch das verbraucht sehr viel Energie. Anders sieht es bei einer Wärmepumpe aus. Diese setzt auf eine gleichmäßige und konstante Wärmeerzeugung. Das spart jede Menge Energie ein.

Langlebigkeit

In ihrer Lebenszeit nehmen sich Wärmepumpen und gewöhnliche Heizungen nicht viel – beide halten im Schnitt 20 Jahre.  Der Vorteil einer Wärmepumpe von Aira, neben vielen weiteren genannten: Aira bietet eine 10-jährige Leistungs- und Produktgarantie. Sollte es also doch einmal Probleme geben, sind wir für dich da.  Damit musst du dir eine ganze Dekade lang keine Gedanken um Kosten für Reparaturen, Wartungen und Ersatzteile machen.

Eine Wärmepumpe spart Energiekosten und CO₂

Der Heizungstausch hin zu einer Wärmepumpe ist also eine einfache Möglichkeit, um die CO₂ -Emissionen deines Hauses zu reduzieren. Obendrein sparst du dabei jede Menge Energiekosten ein. Worauf wartest du also noch? 

Kontaktiere unsere Clean-Energy-Expert:innen und lass dir ein kostenloses und unverbindliches Angebot erstellen.  

Telefonnummer: 030 30807236

Montag–Freitag von 09:00–18:00 Uhr

Dein Aira Team

(Text: Victoria Kuo; Experte: Kay Reimer)

Es gibt eine ganze Reihe von Vorteilen einer Wärmepumpe. Hier die vier wichtigsten Vorteile kurz und präzise auf einen Blick: a) sie reduziert deine Energiekosten bis zu 40% b) sie reduziert deine CO2-Emissionen c) sie ist platzsparender und effizienter d) sie macht dich unabhängiger und stellt dich zukunftssicher auf. Mehr lesen über Vorteile von Wärmepumpen

Der Umstieg mit Aira ist einfach und reibungslos – alles kommt aus einer Hand. Wir begleiten dich von Anfang bis Ende. Was heißt das aber im Detail? Angefangen vom ersten Beratungsgespräch über einen vor Ort Termin und die Förderberatung bis hin zur Installation und Inbetriebnahme, gefolgt vom Service und unserer Leistungs- und Produktgarantie: wir übernehmen alles für dich und halten dich zu allen Themen auf dem Laufenden. Was heißt das genau? Du kannst dich zurücklehnen.

Die typische Preisspanne für eine komplette Installation einer Luft-Wasser-Wärmepumpe liegt zwischen 10.000 € und 30.000 € vor der staatlichen Förderung. Diese hängt davon ab, welches Modell du wählst, wie viele Räume du beheizen willst und wie groß das System sein soll. Möchtest du wissen, wie hoch deine Kosten sind und welches Einsparpotential du mit einer Wärmepumpe hast, dann berechne dein Ersparnis hier. Ganz einfach in nur ein paar Schritten (in 2 Minuten). Keine Vorabzahlung, du zahlst erst nach erfolgreicher Installation.

Unser Förderservice ist Teil unseres Rundum-Sorglos-Pakets. Unsere kompetenten Energie-Expert:innen kümmern sich um deinen Antrag, von A-Z.

All unsere Kund:innen erhalten die Aira Komfort-Garantie als Teil des All-Inclusive-Plans. Sie umfasst unsere 15-Jahres-Leistungsgarantie und unsere 15-Jahres-Produktgarantie mit allen erforderlichen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten.

Für Vaillant Wärmepumpen bieten wir eine 10-Jahres-Leistungsgarantie und eine 10-Jahres-Produktgarantie.


Unser AngebotWärmepumpenDie Aira AppFörderservice
Über AiraÜber unsWärmepumpen-RatgeberHäufig gestellte FragenAira NeuigkeitenInvestoren

ImpressumDatenschutzCookiesAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungen für die Aira App
facebook logotypelinkedin logotypeinstagram logotypeyoutube logotype

©2024 Aira. Alle Rechte vorbehalten