030 3080 7236
  • Aira Wärmepumpen
  • Die Aira App
  • Vaillant Wärmepumpen
  • Über uns
  • News
  • Blogs
  • Karriere
  • Kontakt
  • Presse
  • Partnerschaften
  • Häufig gestellte Fragen
Angebot erhalten030 3080 7236
16 Juni 2023

Die fünf größten Mythen rund um Wärmepumpen

Drei Luft-Wasser-Wärmepumpen aufgestellt in einer Reihe vor einem dunkelgrauen Hintergrund
Wie viel kann ich sparen?

Wärmepumpen haben das Potenzial, Millionen von Haushalten in ganz Europa dabei zu helfen, ihre Energiekosten und ihren CO₂ -Fußabdruck zu reduzieren. Aber erneuerbare Energiesysteme können komplex sein und es gibt viele verschiedene Meinungen zu dieser Thematik.

Die Investition in eine Wärmepumpe ist eine wichtige Entscheidung. Um dir dabei zu helfen, die richtige Entscheidung für dein Zuhause zu treffen, haben wir die fünf größten Mythen rund um diese Technologie einmal näher angeschaut.

Mythos 1 - Wärmepumpen sind teuer

Aira setzt sich dafür ein, dass Jeder und Jede durch den Kauf einer Luftwärmepumpe an der Clean Energy Tech Revolution mitwirken können. Wir werden einen All-Inclusive-Monatsplan ohne Anzahlung anbieten, damit unsere Kund:innen die Kosten für ihre Wärmepumpen auf 10 Jahre verteilen können. In Deutschland werden zudem Fördermittel von bis zu 40% für den Umstieg zur Verfügung gestellt. Mehr darüber erfährst du hier: www.Energiewechsel.de

Eine Luftwärmepumpe nutzt geschickt die Außenluft deines Hauses in Kombination mit wenig Strom, um die gleiche Wärmemenge zu erzeugen, die du von einer Gasheizung gewohnt bist. Das bedeutet, dass du bis zu 40% deiner Energiekosten sparen kannst.

Mythos 2 - Wärmepumpen sind laut und schwer zu warten

Wärmepumpen laufen zwar nicht geräuschlos, aber ihre maximale Betriebslautstärke ist sehr leise, denn das Gerät, das draußen steht, macht nur etwa so viel Lärm wie ein Kühlschrank. Die innenliegenden Teile der Wärmepumpe - die Zirkulationspumpe und der Heizstab - sind sogar noch leiser, selten lauter als ein Flüstern, so dass sie dich im Alltag nicht stören.

Mythos 3 - Die Wärmepumpentechnologie ist neu und wurde noch nicht richtig getestet

Die Technologie der Wärmepumpen ist nicht neu. Die erste Wärmpumpe wurde zwischen 1855 und 1857 von dem österreichischen Wissenschaftler Peter von Rittinger entwickelt, der damit Sümpfe austrocknete, um Salz zu gewinnen.

In Schweden sind rund zwei Millionen Wärmepumpen in Betrieb, die 43% der Haushalte versorgen - damit sind sie eine bewährte Alternative zu Gas- oder Ölheizungen zum Heizen und zur Warmwasseraufbereitung.

Mythos 4 - Wärmepumpen brauchen viel Platz

Luftwärmepumpen werden in der Regel außerhalb von Häusern, in Gärten oder auf Terrassen installiert. So können sie kühle Luft aufnehmen, ihr die Temperatur entziehen und sie nutzen, um dein Haus und dein Wasser zu erwärmen.

Für die Außeneinheit brauchst du eine ebene, feste Fläche, auf der du deine Wärmepumpe montieren kannst, und zwar von 1 bis 1,5 m in der Höhe und 0,5 bis 1 m in der Breite. Vor den Ventilatoren der Wärmepumpe ist ein freier Raum von mindestens 1,5 m erforderlich, damit die Wärmepumpe nicht beeinträchtigt wird, und es muss ein kleiner Spalt zwischen der Wärmepumpe und der Wand gelassen werden.

Für das Innenteil brauchst du einen Raum, der in etwa so groß ist wie eine herkömmliche Gastherme (0,7 m Höhe x 0,3 m Tiefe x 0,4 m Breite) und, je nach Modell, einen zusätzlichen Platz für einen Warmwasserspeicher (in der Regel ca. 1,5 m x 0,7 m). Wenn du nur wenig Platz hast, bietet Aira auch eine All-in-One-Inneneinheit an, die in etwa so groß ist wie eine Kühltruhe (1,91 m Höhe x 0,6 m Breite x 0,65 m Tiefe).

Mythos 5 - Wärmepumpen funktionieren nicht bei kaltem Wetter

Obwohl Wärmepumpen in kälteren Klimazonen mehr leisten müssen, um Häuser zu heizen, sind sie das ganze Jahr über eine sehr effiziente Heizlösung.

Luftwärmepumpen können problemlos bis zu mindestens -25°C standhalten. Norwegen ist ein gutes Beispiel dafür: Langjährige staatliche Zuschüsse haben dazu beigetragen, dass für jeden vierten Einwohner eine Wärmepumpe installiert wurde, was beweist, dass Luftwärmepumpen auch in sehr kalten Klimazonen sehr effektiv sein können. Bei Aira sorgen wir dafür, dass in den Häusern unserer Kund:innen am kältesten Tag des Jahres eine durchschnittliche Temperatur von 21°C vorhanden ist.

Wenn du dein Haus gut isolierst, deine Wärmepumpe warten lässt, bevor es kalt wird, und den Einbau einer Fußbodenheizung und größerer Heizkörper in Betracht ziehst, kannst du die Wärmeeffizienz sogar zusätzlich optimieren.

Auf dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft

Wärmepumpen sind der Schlüssel für eine nachhaltigere und CO₂ -ärmere Zukunft in Europa. Indem wir unwahre Informationen aufgreifen und Jeden über die großartige Technologie aufklären, können wir sicherstellen, dass alle Menschen - egal wer sie sind und wo sie leben - die Möglichkeit haben, von ihr zu profitieren.

Bei Fragen zum Wärmepumpen-Angebot von Aira kannst du dich jederzeit an unseren Kundenservice wenden unter 03030807236.

Dein Aira Team

*Die erwarteten monatlichen Durchschnittskosten für Kund:innen mit einer Luftwärmepumpe betragen 69 EUR/Monat, während sie für Kund:innen mit einer Gasheizung auf 114 EUR/Monat steigen. Diese Berechnung basiert auf dem durchschnittlichen Stromverbrauch einer Luftwärmepumpe (3089 kWh) im Vergleich zu Gas (13727 kWh) und berücksichtigt die durchschnittlichen Gaspreise (0,10 EUR/kWh) und die durchschnittlichen Strompreise (0,27 EUR/kWh).

Es gibt eine ganze Reihe von Vorteilen einer Wärmepumpe. Hier die vier wichtigsten Vorteile kurz und präzise auf einen Blick: a) sie reduziert deine Energiekosten bis zu 40% b) sie reduziert deine CO2-Emissionen c) sie ist platzsparender und effizienter d) sie macht dich unabhängiger und stellt dich zukunftssicher auf. Mehr lesen über Vorteile von Wärmepumpen

Der Umstieg mit Aira ist einfach und reibungslos – alles kommt aus einer Hand. Wir begleiten dich von Anfang bis Ende. Was heißt das aber im Detail? Angefangen vom ersten Beratungsgespräch über einen vor Ort Termin und die Förderberatung bis hin zur Installation und Inbetriebnahme, gefolgt vom Service und unserer Leistungs- und Produktgarantie: wir übernehmen alles für dich und halten dich zu allen Themen auf dem Laufenden. Was heißt das genau? Du kannst dich zurücklehnen.

Die typische Preisspanne für eine komplette Installation einer Luft-Wasser-Wärmepumpe liegt zwischen 10.000 € und 30.000 € vor der staatlichen Förderung. Diese hängt davon ab, welches Modell du wählst, wie viele Räume du beheizen willst und wie groß das System sein soll. Möchtest du wissen, wie hoch deine Kosten sind und welches Einsparpotential du mit einer Wärmepumpe hast, dann berechne dein Ersparnis hier. Ganz einfach in nur ein paar Schritten (in 2 Minuten). Keine Vorabzahlung, du zahlst erst nach erfolgreicher Installation.

Unser Förderservice ist Teil unseres Rundum-Sorglos-Pakets. Unsere kompetenten Energie-Expert:innen kümmern sich um deinen Antrag, von A-Z.

All unsere Kund:innen erhalten die Aira Komfort-Garantie als Teil des All-Inclusive-Plans. Sie umfasst unsere 15-Jahres-Leistungsgarantie und unsere 15-Jahres-Produktgarantie mit allen erforderlichen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten.

Für Vaillant Wärmepumpen bieten wir eine 10-Jahres-Leistungsgarantie und eine 10-Jahres-Produktgarantie.


Unser AngebotWärmepumpenDie Aira AppFörderservice
Über AiraÜber unsWärmepumpen-RatgeberHäufig gestellte FragenAira NeuigkeitenInvestoren

ImpressumDatenschutzCookiesAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungen für die Aira App
facebook logotypelinkedin logotypeinstagram logotypeyoutube logotype

©2024 Aira. Alle Rechte vorbehalten